Billardclub Weingarten stellt Mannschaft des Jahres, Ehrennadel in Gold für Lutz Jeschke

Billardclub Weingarten stellt Mannschaft des Jahres, Ehrennadel in Gold für Lutz Jeschke

Am Mittwoch, den 07. März ehrte die Stadt Weingarten ihre Sportlerinnen und Sportler. Dabei konnten sich knapp 180 Athleten und Funktionäre über eine Auszeichnung freuen. Erstmals ausgezeichnet wurden auch Spielerinnen und Spieler des Billardclubs. Der Sportverband wählte die 1. Mannschaft um Christian Schaber zur Mannschaft des Jahres 2017. Die Ehrenplakette in Silber gab es dazu vom Oberbürgermeister Ewald überreicht. Für seine langjährigen Verdienste um den Sport in Weingarten erhiehlt außerdem Lutz Jeschke, 1. Vorstand des Vereins, eine Ehrenplakette in Gold.


Lutz Jeschke erhählt die Ehrenplakette in Gold von Rolf Wilhelm, Sportverbandsvorsitzender

In sieben Jahren wurde die Mannschaft sieben Mal Meister und stieg sieben Mal auf, aus der Kreisklasse 2011 bis auf Bundesebene in die Regionalliga 2018. In der aktuellen Besetzung mit den Stammspielern Christian Schaber, Xanthos Vlassidis, Fabian Neglein und Sam Wetzel, sowie mit Sandra Ortner und Svenja Heide wurde das Team sowohl für die Kontinuität in der Liga, als auch für ihre einzelnen Errungenschaften auf nationalen und internationalen Einzelmeisterschaften ausgezeichnet. Lutz Jeschke erhielt die Ehrenplakette in Gold für seine Verdienste im Sport. Dabei fand insbesondere seine 14-jährige Arbeit als Erster bzw. Zweiter Vorstand im Billardclub, sowie sein Engagement als Kreissportwart zwischen 2009 und 2015 Anerkennung. Einen würdigen Rahmen fanden die Auszeichnungen durch die Veranstaltung im Kultur- und Kongresszentrum.

"Das Beste an dieser Veranstaltung", so Svenja, "war das Staunen, das durch die Menge ging, als in unserem Video ein paar Trickstöße gezeigt wurden." Dass das Video bei den Gästen Interesse geweckt hat, davon ist auch Fabian überzeugt, denn "dass der Billardverein bei der Veranstaltung geehrt wurde, war außergewöhnlich und teilweise überraschend für die Gäste." Auch Sandra fand lobende Worte für die Veranstaltung und die Dame am Rednerpult, die ehrliches Interesse zeigte und sich zu jeder Sportart erkundigte. "Weingarten hat (am Mittwoch) sicher eine gelungene Veranstaltung geboten, bei der das Kennenlernen der Sportarten hervorgehoben wurde", so Sandra weiter. Für den Billardclub war dies eine wichtige Bühne, denn dass Billard längst kein Kneipensport mehr ist, sei insbesondere in ländlichen Gegenden noch lange nicht allen bekannt.

Artikel zur Sportlerehrung in der Schwäbischen Online